Weihnachten war schön

Neues Jahr neues Glück!

Wie wir an dieser Stelle noch nicht berichtet haben, ließen die Automaten in feucht-fröhlicher Stimmung das Jahr ausklingen und hatten sich nach den zufriedenstellenden drei Spielen vor Weihnachten einiges fürs neue Jahr vorgenommen.

Im ersten Spiel des Jahres erwartete die erste Mannschaft jedoch ein harter Brocken: Wir besuchten den bisher nur einmal geschlagenen Tabellenzweiten Adelsberg. Während im Herbst, nach einem Start mit sechs Niederlagen in die Saison niemand an ein spannenden Spiel in dieser Party geglaubt hätte präsentierte sich die Mannschaft die mittlerweile von Coach Jens Dietze betreut wird in nicht gedachter Stärke.

Gegen die gestandene Truppe aus Adelsberg verteidigten die Automationer insbesondere mit Defensiv-Anker Martin Krüger tapfer und auf sehr hohem Niveau. Adelsberg musste sich jeden der Punkte hart erarbeiten udn kam in der ersten Spielhäfte gerade mal auf 23 Punkte. Auch in der Offensive waren schon enorme Fortschritte im Vergleich zum Anfang der Saison zu sehen: „Weniger Ballverluste, gute Arbeit am offensiven Brett, den Ball laufen lassen, gute Entscheidungen treffen… mir zumindest bereitet diese Entwicklung Freude!“ so darf Coach nach dem Spiel zitiert werden.

Bis drei Minuten vor Schluss führten die Automationer so das Spiel mit drei Punkten. Leider fehlt dem Team dennoch teilweise die Durchschlagskraft in der Offensive und so reichten die 10 Punkte im Schlussviertel nicht aus um die routinierte Truppe aus Adelsberg in ihrer eigenen Halle zu schlagen.

Coach Jens resumiert daher:

„An den letzten 3 Spielminuten werden wir (inklusive mir) sicher noch etwas knabbern und so schmerzhaft die Niederlage auch war, die Autonation ist stolz auf diese Leistung. Die nächsten zwei Wochen hat die Mannschaft nun die Gelegenheit sich auf das letzte Hinrundenspiel gegen Ottendorf-Okrilla vorzubereiten um dann gestärkt in die Rückrunde und damit in unsere kleine Revanche-Tour zu starten :). Es war definitiv ein guter Jahresstart, auch wenn leider kein Sieg herausgesprungen ist. Und Adelsberg sehen wir in dieser Saison auch noch einmal… in unserer Halle!“

Die Statistik findet ihr hier. Und unser nächstes Heimspiel startet am 23. Januar um 18.00 Uhr in der Südvorstadt. See you there!

 

 

 

Next Article1. Herren mit Fehlstart in die Rückrunde